Zündspulen Nachbau oder OEM

Fragen rund um die Suzuki GSX / Katana Modelle
Marlon
Beiträge: 7
Registriert: Di 25. Aug 2020, 10:57

Zündspulen Nachbau oder OEM

Beitrag von Marlon »

Hallo,

habe beim meiner GSX S 750 Katana von 1982 Probleme mit den Zündspulen.
Beim messen der Funken Strecke wurden die min. (8mm) Werte aus dem Handbuch nur sporadisch oder garnicht erreicht. Außerdem wurde mittels Oszilloskop das Zündsignal beim starten abgenommen, dieses wurde stark durch die lage der Zündkabels beeinflusst.
Die Zündspulen + Kabel sind knapp 40 Jahre alt, die Dinger müssen weg.
Jetzt ist die Frage OEM Zündspulen oder der China nachbau.
Wer hat Erfahrungen und kann was empfehlen?
Ich bin absolut kein Profi bin für alle Vorschläge offen.

Grüße, Marlon

PS: bin das Motorrad neu aufbauen, stand heute ist das ding noch nicht einmal angesprungen.
tobi
Beiträge: 1196
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: Zündspulen Nachbau oder OEM

Beitrag von tobi »

Zündspulen gehen eher weniger kaputt, sind eher die Kabel und vor allem die Stecker die kaputt gehen. Du darfst von soner alten Zündanlage jetzt keine wunder erwarten, da war damals nicht besser zu machen. Auf jeden fall Verkabelung prüfen das es da keine kontaktprobleme gibt. Und wer misst misst mist ;)
Für die Spulen selber haste die option die zu zerlegen und neue (Silikon) zündkabel dranzubauen und zu verkleben oder neue Spulen mit neuen plastekabeln zu kaufen. Da würd ich auf orginal gehen, da weisst du dass die zur Zündbox passen und diese nicht ruinieren, preislich gehen die orginalen noch. Aber auch von den neuen keine zu grossen wunder zu erwarten.
Da die neuen Spulen eh ohne Stecker kommen tausch doch mal erst die Stecker an einer deiner jetzigen Spulen

Tobias
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994
Marlon
Beiträge: 7
Registriert: Di 25. Aug 2020, 10:57

Re: Zündspulen Nachbau oder OEM

Beitrag von Marlon »

Danke schon mal für deine Antwort gibt es eine Anleitung oder Erfahrungsberichte wie man die Zündkabel am besten tauscht?
Das sind die Originale Zündspulen die ich gefunden habe (https://www.bike-parts-suz.de/suzuki-mo ... 659/E/1557) allerdings mit festen Kabeln und sehr teuer.
Gibt es da noch Alternativen ohne feste Zündkabel?
tobi
Beiträge: 1196
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: Zündspulen Nachbau oder OEM

Beitrag von tobi »

Ich hatte mal ne fotoserie von den einkabeligen Spulen gebaut, die ist aber mit dem alten Forum verstorben. Ich kann mal schaen ob ich noch fotos finde.
In grund genommen sägst du entlang der Kabels das Gehäuse auf bis bis du am Ende des Kabels angekommen bist. Dann das Kabel tauschen, bei der Einkabelvariante ist das nur gesteckt, kann bei dir gelötet sein. Danach den abgeägten Deckel wieder mit 2k kleber dranzaubern.
Hab jetzt aber keine ahnung wie deine spilen aussehen und ob die überhaupt aufsägbar sind. Vielleicht meldet sich ja ein 750 fahrer noch

Die orginalkabel an orginalspulen sind nicht so falsch, ham ja nu lang genug durchgehalten....
Wobei ich dachte die gabs mal für 60 euro das stück :(
https://www.cmsnl.com/products/coil-ass ... 341045112/

Aber mal wie vorgeschlagen neue stecker genommen? Und auch wichtig: entweder stecker oder kerze mit entstörwiderstand, nicht beides
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994
Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 3114
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Zündspulen Nachbau oder OEM

Beitrag von Martin »

ich würde erstmal die Stecker erneuern und die Kabel 0,5 cm abschneiden und die neuen Stecker gut in die Kabel reinschrauben. Meistens war es das dann schon. Die Spulen gehen doch eher selten kaputt und beide gleichzeitig schon mal gar nicht.
Grüße
Martin
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de
Marlon
Beiträge: 7
Registriert: Di 25. Aug 2020, 10:57

Re: Zündspulen Nachbau oder OEM

Beitrag von Marlon »

Ich werde zuerst mal Stecker dann Kabel austauschen. Auf dauer würde ich dann noch neue Zündspulen holen damit das alles sauber ist. Finde da in einem bereich von 80- 300€ alles. Habt ihr Shops mit fairen Preisen und OEM Teilen. Bis jetzt sagt mir diese am meisten zu, weil man dort auch die Kabel wechseln kann.
(https://www.bikeside.de/Paar-DYNA-Mini- ... NA-S-DC1-2)
tobi
Beiträge: 1196
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: Zündspulen Nachbau oder OEM

Beitrag von tobi »

Kabel wechseln an den verlinkten ist schön und gut, aber haste dann später auch die passenden stecker und die passende crimpzange dazu? Sonst ists eh nur wieder pfusch, zumindest meine meiung dazu.
Und wie vorher schon geschrieben, die Zündboxen und die Spulen sind aufeinander angepasst, kann also sein das ne andere Spule mit dem Spannungsverlust der Orginalbox nicht klarkommt und daher weniger Leistung bringt , genauso kanns dir die Box übel nehmen wenn du niederohmigere Spulen (performance) als orginal benutzt, die ziehen dann mehr saft, somit mehr Belastung und Abwärme inner Box. Immer dran denken, die Boxen sind designmässig auch 30-40 Jahre alt, grad Leistungselektronik war damals teuer und eher anfällig, wo wir heute nichtmal drüber nachdenken war damals high-end.
Original läuft bei 99% der Besitzer (mir fahrn ja keine Harley) ...Probleme wie gesagt: hauptsächlich Stecker
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994
Benutzeravatar
Hias
Beiträge: 225
Registriert: So 17. Nov 2013, 00:44

Re: Zündspulen Nachbau oder OEM

Beitrag von Hias »

Hi,
hab vor etwa 20 Jahren in meine GS die DYNA Spulen - auch von BIKE SIDE gekauft - (grün) eingebaut, funktioniert seither super und habe starken Zündfunken - in Verbindung mit der Katana-Zündung (nur wichtig: keine 2 Ohm SuperDuperZündspulen von GSXR oder so nehmen, die sind zu niederohmig).

Hab`s auch vor 2 Jahren an meiner GS 1000 getauscht (die alten haben bei Nässe unter dem Tank "gebrazelt"... :twisted: :twisted:
....läuft auch sehr ruhig ! ! !

Fahre mit meinem GSèn auch europaweit in Urlaub, da müssen die Dinger laufen !!!
Hias
Benutzeravatar
HUM
Beiträge: 99
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 18:15
Wohnort: Nordbaden

Re: Zündspulen Nachbau oder OEM

Beitrag von HUM »

hi

hab bei mir welche von einer GSX 1100F drin so Graue wo man die Kabel wechseln kann, tun top einfach PnP und sind kleiner, Verschraubung passt

Grüsse

Uli
Dyo
Beiträge: 307
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:47

Re: Zündspulen Nachbau oder OEM

Beitrag von Dyo »

Die von der F sind gut, aber man muss bei Kabelwechsel mit höchster Wahrscheinlichkeit die Plasteklipse neu kaufen, die Drecksdinger brechen immer.
Antworten