Extremer Leistungsabfall

Fragen rund um die Suzuki GSX / Katana Modelle
Antworten
werner.b.

Extremer Leistungsabfall

Beitrag von werner.b. »

Hallo ;)
Ich hab mir im Dezember eine GSX 400E zugelegt. eigentlich eine sehr schöne und gut erhaltene Maschine.
Bin auch mit ihr noch klasse unterwegs gewesen, und vor allem hatte sie einen sehr guten Zug.
Nur hab ich vor kurzem mal gedacht, weils so billig war, ich tanke SUper Plus anstatt das normale Super.
Ging noch alles gut, nur 2 Tage später zog sie gar nicht mehr im bereich von 4000 - 6000 Umdrehungen, darüber dann aber wie immer.

Aber heute ?!! Da tuggert sie nur noch rum und zieht gar nicht und klingt auch irgendwie so gedämpfter bzw. so schwermütig arbeitend!
Was kann das sein ? Kann das mit dem besseren Benzin zusammenhängen ?
Oder was is da los ? Ich bin leider noch ein Greenhorn in Sachen Schrauben...ich weis nur das meine Batterie sehr schwach is, bzw nicht mehr gebrauchbar...aber ging bis heute ja trotzdem, Elektrik alles in Ordnung.

Könnt ihr mir helfen ??
Danke!! :roll:
GS-Schrauber

Re: Extremer Leistungsabfall

Beitrag von GS-Schrauber »

Hi Werner,

Du hast nicht zufällig (aus versehen) E 10 getankt?
werner.b.

Re: Extremer Leistungsabfall

Beitrag von werner.b. »

Nein ...natürlich nicht :lol: ...so verpeilt bin ich dann doch wieder nicht !!
Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1624
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Extremer Leistungsabfall

Beitrag von fish »

am sprit liegt es sicher nicht :ugeek: . da sind die mopeten eher unproblematisch. am besten laufen sie zwar mit normalbenzin, aber alles andere ausser diesel geht auch. ich tippe eher auf die spritversorgung. benzinhahn, unterdruckschlauch, schwimmerkammern, nadelventile. wahrscheinlich musst du einfach mal die vergaser säubern.
jabloberlin

Re: Extremer Leistungsabfall

Beitrag von jabloberlin »

Hallo Werner,
leere erstmal Deinen Tank und nimm den Sprithahn unter die Lupe. Es kann sein, dass dort bereits der Anfang der Leistungsminderung liegt. Löse die beiden 6er Schrauben und zieh den Hahn raus, dann siehst Du bereits, ob Dein Vorfilter verunreinigt ist.
Ansonsten konrolliere den Unterdruckschlauch, der für das Öffnen des Sprithahns zuständig ist. Der Schlauch muss unbedingt in Ordnung sein, weil sonst Nebenluft gezogen wird mit starker Abmagerung des Gemisches (bis hin zur Zündfähigkeitsgrenze). Die weitere Vorgehensweise wurden Dir bereits genannt. Viel Erfolg!!!
Pedda

Re: Extremer Leistungsabfall

Beitrag von Pedda »

Schau dir auch mal die Zündung an, Spulen, die dazugehörigen Kabel, Stecker, Kerzen auch.
Die Tatsache, daß sie zunächst nur in einem bestimmten Drehzahlbereich Schwierigkeiten hatte und darüber alles wieder gut war, läßt mich an die Zündanlage denken. Man staunt auch, was eine schlechte Masse hier und da oder auch ein durchgescheuertes Kabel manchmal für verrückte Fehler verursachen kann...
Antworten