GS1000G Mikuni BS34 Vergaser: Welche Bedüsung ist korrekt / original?

Fragen speziell zum Motor inkl. Vergaser, Auspuff und Elektrik
Antworten
JFW
Beiträge: 4
Registriert: Sa 21. Mär 2020, 17:52

GS1000G Mikuni BS34 Vergaser: Welche Bedüsung ist korrekt / original?

Beitrag von JFW »

Hallo liebe Schraubergemeinde,

ich habe aktuell die GS1000G eines Freundes in der Mache.
Die Vergaser sind überholt, passt auch soweit grob - allerdings noch Probleme mit der Volllast-Abstimmung (verm. zu fett).
Die Vergaser wurden mit den Keyster-Sätzen überholt - ich habe aber folgende Frage: Welche Düsen / Nadel sind denn ab Werk für das Mopped vorgesehen?

Aktuell sind verbaut (war vorher drin)
- Düsennadel 5D57 (mittere Stellung)
- Hauptdüse 120
- Luftdüse 180

In dem Keyster-Satz sind enthalten
- Düsennadel Y99
- Hauptdüse 115
- Luftdüse 200

Die Bestückung, die gerade verbaut ist, scheint die gleiche zu sein wie bei der 850 mit den BS32 - und jetzt bin ich stutzig. Sind evtl. falsche Vergaser verbaut? Wie kann ich das einwandfrei identifizieren? Denke, dass ich irgendwo die 32 bzw. 34mm Duchlass können muss?

Vielen Dank für eure Hilfe,

VG,
Felix
Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 259
Registriert: Do 2. Jan 2014, 20:51
Wohnort: Bonn

Re: GS1000G Mikuni BS34 Vergaser: Welche Bedüsung ist korrekt / original?

Beitrag von Hajo »

Hallo Felix,
Original ist die Hauptdüse 115, wenn ich bei meiner GS1000G fettere Düsen verbaut hatte, lief sie mit zunehmender Größe immer schlechter, obwohl durch Hubraumvergrößerung auf 1100ccm sowie Umrüstung auf 4-1-Anlage (Motad) eigentlich Voraussetzungen für größere Düsen gegeben wären. Die Keyster-Nadeln hatte ich nicht verwendet aufgrund der anderen Bezeichnung, habe keine Möglichkeit nachzumessen, ob diese dem Original entspricht. Mittlere Kerbe als Nadelposition ist Original.
Gemischluftdüse ist Original #160, Leerlaufdüse 40.
Gruß aus Bonn
Hajo
Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 259
Registriert: Do 2. Jan 2014, 20:51
Wohnort: Bonn

Re: GS1000G Mikuni BS34 Vergaser: Welche Bedüsung ist korrekt / original?

Beitrag von Hajo »

Nachtrag:
Bezeichnung Originaldüsennadel ist 5D57-3 (da war bei dir das Original verbaut), ob BS 32 oder BS 34 ist der Durchmesser vom Vergaserauslaß Richtung Zylinder.
JFW
Beiträge: 4
Registriert: Sa 21. Mär 2020, 17:52

Re: GS1000G Mikuni BS34 Vergaser: Welche Bedüsung ist korrekt / original?

Beitrag von JFW »

Moin,

super, danke für die schnellen Infos!
Dann konfiguriere ich das auf Original um und probiere von da aus weiter (es sind offene Filter drauf).

Weiss jemand, wer die Daten auf gs-classic pflegt? Dort fehlen nämlich die Angaben für die Vergaser bei der 1000G; das ließe sich ja mit dem Schwarmwissen hier zumindest unter Vorbehalt ergänzen?

Edit: Diesen Eintrag meine ich:
https://www.gs-classic.de/modelle/1000/ ... toffanlage

Viele Grüße,
Felix
Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 3350
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: GS1000G Mikuni BS34 Vergaser: Welche Bedüsung ist korrekt / original?

Beitrag von Martin »

Die Seite gs-classic.de wird von Michael betreut. Er ist hin und wieder auch hier unterwegs und könnte deinen Hinweis lesen. Wenn Du ihm eine Email schreiben willst: webmaster99 /at\ gs-classic.de

Grüße
Martin

Admin
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de
JFW
Beiträge: 4
Registriert: Sa 21. Mär 2020, 17:52

Re: GS1000G Mikuni BS34 Vergaser: Welche Bedüsung ist korrekt / original?

Beitrag von JFW »

Moin,

vielen Dank - Mail ist raus :-)

Viele Grüße,
Felix
Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1638
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: GS1000G Mikuni BS34 Vergaser: Welche Bedüsung ist korrekt / original?

Beitrag von fish »

Dann konfiguriere ich das auf Original um und probiere von da aus weiter (es sind offene Filter drauf).
allerdings noch Probleme mit der Volllast-Abstimmung (verm. zu fett).
achtung: das wird mit offenen filtern eher zu mager sein. richtwert der hd mit offenen filtern ist ca. 10-15% größer als original!

allerdings wundert mich die original größe von 115, da die gsx 1100 mit bs 34 nur mit 112,5er düsen auskommt ...
Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 259
Registriert: Do 2. Jan 2014, 20:51
Wohnort: Bonn

Re: GS1000G Mikuni BS34 Vergaser: Welche Bedüsung ist korrekt / original?

Beitrag von Hajo »

Moin,
zur Info ein Bild aus dem Original-WHB. In der Theorie ist die Originalbedüsung zu mager. Praktisch ist die Abstimmung der Gleichdruckvergaser auf Änderungen recht mühsam, dazu gibt es im Forum ja schon viele Beiträge. Änderungen an meiner GS1000G: K&N-Longlife-Filter, 4-1-Motad, Hubraumerweiterung auf 1100ccm: nach unzähligen Vergaserausbauten mit Düsenwechseln und Fahrversuchen und Feinabstimmung mit Colortune-Kerzen: LLD 47,5, Nadel eine Kerbe fetter/höher, HD 112,5. Glaube nicht, dass dieses Setup als Referenz dienen kann, aber so läuft meine am besten.
Gruß aus Bonn
Hajo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
JFW
Beiträge: 4
Registriert: Sa 21. Mär 2020, 17:52

Re: GS1000G Mikuni BS34 Vergaser: Welche Bedüsung ist korrekt / original?

Beitrag von JFW »

Moin Hajo,

super, vielen vielen Dank!
- Michael hat die Daten auf gs-classic ergänzt
- Die GS hat offene Filter, es wird also angepasst werden müssen - ich taste mich heran. Im ersten Schritt würde ich die kleineren (orignalen) 115-er Hauptdüse wieder montieren - und die Gummistöpsel für die LL-Düse; die fehlen nämlich bislang.

Viele Grüße,
Felix
BS34_1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten